coucher de soleil baobab madagascar
12:40
29°
28°

Der Baobab, ein typisch madagassischer Baum

Der majestätische Baobab ist zweifellos ein Blickfang der Flora des Inselkontinentes. Weltweit gibt es 8 Arten, viele gelten als heilig. Sechs Arten kommen ausschliesslich auf  Madagaskar vor. Der Besucher kommt sich am Fuss des Stammes wie ein Zwerg vor und kann sich somit hautnah ein Bild von der beeindruckenden Grösse der Giganten machen, die die  Schöpfung hervorgebracht hat. In der näheren Umgebung der Baobab-Allee können auch mehrere „verliebte Baobabs“ bestaunt werden – eine  optisch attraktive Spielerei der Natur.

Einige Informationen

Der Affenbrot- oder auch Flaschenbaum

„Heiligtümer der Natur“ oder auch“ökologisches Juwel“ beschreiben die Besonderheit dieser natürlichen „Bodenschätze“. Der Affenbrotbaum, auch „Reniala“ (= Mutter des Waldes) genannt, ist ein ganz typischer und schützenswerter Vertreter der endemischen Flora.

Baobabs sind wertvolle Wasserspeicher in Trockenperioden, die Rinde kann in Notzeiten an Rinder verfüttert werden, die Früchte sind geniessbar.

In zahlreichen Nationalparks im Norden, Nordwesten, Südwesten und Süden, so auch Ankarafantsika, Vohibisa, Kirindy Mitea etc., haben sie Jahrhunderte übelebt und könnten sicher viel erzählen.

baobab vu d'en bas madagascar

 

 

allée des baobabs madagascar

Wussten Sie das schon?

Der Stamm der Affenbrotbäume hat bei einigen Arten einen Durchmesser von 9 Metern und weist eine  Höhe bis 30 und mehr Meter auf. Man erzählt sich, dass die besondere Form des Baobabs daher rührt, dass er mit den Wurzeln zum Himmel gepflanzt worden sein soll.

Ein magnetischer Touristenort

Die Baobab-Allee

Knapp 20 km nördlich von Morondava ballen sich die Baobabs, die hier auf beiden Seiten der Sandpiste sehr begehrte Fotomotive von Besuchern aus aller Welt sind.  

Die meisten Exemplare, die aussehen, als wären sie mit der Wurzel nach oben in die Erde gerammt worden, sollen weit über 800 Jahre alt sein.

Insbesondere  kurz vor Sonnenuntergang setzt eine Pilgerwanderung von den Hotels der Umgebung zu diesem Naturspektakel ein, das herrliche Fotomotive liefert.

foret de baobabs morondava

 

Wo kann man Baobabs sehen?

Eine perfekte Gegend, die mächtigen Baumriesen zu sehen, ist die weltbekannte Baobab-Allee bei Morondava. Aber auch im Raum Majunga, Tulear oder Diego Suarez  gibt es noch viele Baobabs der verschiedenen Arten.

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial