charrue madagascar se déplacer autrement
20:18
29°
26°

Sich anders in Madagaskar fortbewegen

Profitieren Sie von den landestypischen Gegebenheiten und  der madagassischen Atmosphäre, indem Sie Ihre Reise oder Ausflüge mit Hilfe lokaler typischer Verkehrsmittel organisieren. Unternehmen Sie eine Stadtrundfahrt per Rikscha („Pousse-Pousse“ oder Fahrrad-Rikscha), lassen Sie auf einer Piroge oder einem lokalen Segelboot entlang der Flüsse die Seele baumeln und tauchen Sie ein in das Leben der Bevölkerung am Wasser.

Bootsfahrten per Dau oder Piroge in Madagaskar

Am über 600 km langen Pangalanes-Kanal mit seiner üppigen Natur oder an der Westküste von Madagaskar bieten sich Expeditionen per Dau, auch Dhau genannt, also den arabischen Zweimastschiffen mit Trapezsegeln, an. In organisierten Gruppen, mit Angelrute und Schlafsack ausgerüstet, können Sie die Küste entlang schippern oder auch per Piroge zum Beispiel auf dem  Tsiribihina von Miandrivazo bis nach Belo sur Tsiribihina paddeln.  Natur pur mit Camping, Lagerfeuer und herrlichem Sternenhimmel sind angesagt.

Enregistrer

Die Rikschas von Madagaskar

Die bunt bemalten überdachten Rikschas mit Läufern, „Pousse-Pousse“ genannt, haben Tradition  in vielen Städten. Sie werden aber wohl nach und nach von Fahrrad-Rikschas à la Asien  oder schnelleren, motorisierten Tuk-Tuk’s abgelöst.  In Antsirabe gibt es noch zahlreiche Werkstätten, in denen Rikschas gebaut bzw. repariert werden.